Test: Playtastic Kugel-Achterbahn

Schlagwörter: , , , ,

Als professionelle Kugel-Achterbahn* beschreibt Playtastic seinen technisch anspruchsvollen Bausatz für Erwachsene bzw. Jugendliche über 15 Jahren.

193 Teile und 5,5 Meter Schienenlänge eröffnen vielfältige Möglichkeiten der Bahnkonstruktion, bei der man allerdings Fingerspitzengefühl walten lassen sollte. Konzentration wird ebenfalls benötigt.

Bausatz mit schönen Features und einigen Kritikpunkten

Wer bei Kugelbahnen und Kugelbahn-Bausätzen nur an sogenannten Kinderkram oder Kinderspielzeug im Allgemeinen denkt, könnte falscher kaum liegen.

Hersteller wie Fischertechnik zeigen seit Langem, wie technisch anspruchsvoll, lehrreich und anregend hochwertige Baukästen sein können.

Playtastic zielt in eine ähnliche Richtung und bietet eine Kugel-Achterbahn für Erwachsene an, die laut Eigenbeschreibung professionell daherkommt.

Neben dem oben erwähnten ordentlichen Umfang liegen optisch und technisch spannende Elemente wie Looping, Wippe und batteriebetriebener Murmel-Aufzug bei.

Mit technischer Begeisterung und vorhandenem Grundverständnis lassen sich aus diesem Ausgangsmaterial immer wieder neuen Bahnen hervorzaubern.

An diesem Punkt wird der tatsächlich erwachsene Charakter der Kugel-Achterbahn deutlich, der eben nicht auf kurzes Spielen, sondern auf langfristige Beschäftigung ausgelegt ist.

Geduld und Vorsicht

Leider punktet die Anleitung nicht immer durch Verständlichkeit, das ist auch für Tüftler ärgerlich und fordert damit Geduld ein.

Der zweite Kritikpunkt ist die Stabilität: Beim Aufbau wirkt das Ganze meist etwas fragil und das Material neigt zu Brüchen, wenn man es zu unbedarft behandelt – es ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Die Stabilität wird allerdings besser, wenn das fertige Gesamtkonstrukt steht, bis dahin sollte man im Umgang Vorsicht walten lassen.

Technisch-temperamentvolle Konstruktion als Lohn

Wer sich durchbeißt, hat an dieser Bahn durchaus Freude, denn natürlich ist es faszinierend, wenn der eingebaute Aufzug die Kugeln per Schraubwelle immer wieder zurück nach oben bringt und die Abfahrt von neuem startet.

Generell weist die Kugel-Achterbahn nach Fertigstellung ein angenehmes Temperament auf, dafür sorgt natürlich der Looping und die scharfen Kurven.

Je nach Talent sollte man für den Aufbau 4-10 Stunden einplanen. Dann folgt endlich der Lohn in Form spannender Erlebnisse, die man gerne seine Bekannten und Freuden zeigt.

Testfazit: Playtastic Professionelle Kugel-Achterbahn

Wer Lust auf erwachsenen Bau- und Konstruktionsspaß verspürt, für den ist die Playtastic Kugel-Achterbahn sicher eine Option mit Perspektive, bei der man allerdings einige Aspekte beachten sollte. Dazu zählen die Schwächen im Handbuch und die Tatsache, dass man beim Aufbau doch recht vorsichtig mit dem Material agieren muss.

Der faire Preis markiert hingegen angesichts des recht umfangreichen Materials und den daraus resultierenden zahlreichen Aufbauoptionen einen Pluspunkt.

*unverbindliche Preisangabe – Stand: Dezember


Playtastic Kugel-Achterbahn

39,95 €
Playtastic Kugel-Achterbahn
7.1

Spaßfaktor

7/10

Material

5/10

Langzeitmotivation

8/10

Preis

8/10

Umfang

8/10

Stärken

  • Herausforderung für Erwachsene
  • Mehrere Kugeln in Bahn
  • Viele Aufbauoptionen
  • Gute Features

Hinweise

  • Material kann brechen
  • Handbuch unpräzise