Selecta Kugelbahnen – ganzheitliches Holzspielzeug

Schlagwörter: , , , , ,

Hochwertiges und ausgewähltes Spielzeug präsentieren, welches sich positiv auf die Entwicklung des Kind auswirkt, genau das ist das Ziel von Selecta.

Hinter diesem bewährten Markennamen steht eine Firma, die 1968 von Tilmann Förtsch und Günther Menzel initiiert und ins Leben gerufen wurde.

Der Name ist kein Zufall und signalisiert den selbst gesetzten Anspruch, denn das Wort Selecta stammt aus der lateinischen Sprache und lässt sich als das Ausgesuchte übersetzen.

Passend zur Ausrichtung setzt man auf den natürlichen Rohstoff Holz und beachtet in diesem Zuge explizit den Aspekt der Umweltfreundlichkeit.

Dieser betrifft nicht nur die Spielzeug- und Kugelbahnprodukte an sich, er wird auch in der Firma selbst durch nachhaltige Materialwahl und Produktionsmethoden umgesetzt.

Video – die Selecta Kugelbahn Valoria im Einsatz

Wie eine Selecta Kugelbahn aussieht und funktioniert zeigt exemplarisch der folgende Clip.

Sitz und inhaltliche Ausrichtung

Heimat des Betriebes ist Bayern, der Firmensitz befindet sich in Edling, nahe Wasserburg am Inn. Die Mehrzahl der vielfältigen Spielzeuge werden in einer hauseigenen Schreinerei fabriziert.

Immer in Blick steht das kindliche Verhalten: Kinder sind neugierig, sie lernen viel und widmen sich mit allen Sinnen der Umwelt und ihren vielfältigen Spielerfahrungen. Genau dieser Prozess soll durch das farbenfrohe Spielzeug kindgerecht angeregt und sinnvoll begleitet werden.

Einsteigerbahn von Selecta – Meine erste Kugelbahn

Preis: EUR 16,99

(0 Bewertungen)

Dieses Modell wendet sich Babys und Kleininder und ist laut Hersteller ab 18 Monaten, frühestens aber ab 12 Monaten geeignet.

Es beinhaltet Kugelspaß zum Selberbauen und bietet – im Gegensatz zu statischem Spielzeug – bereits einen sehr einfachen Bausatz für die Kleinen. Beim Spiel rollt die Kugel nicht nur bergab, sondern passiert auch Kurven.

Die Höhenabstufungen werden durch unterschiedliche und farbig akzentuierte (verwendet werden lösungsmittelfreie Farben) Verbindungen umgesetzt. Diese sind beliebig stapelbar und dank der Fräsrillen auf der Unterseite der Bahn ineinander einhängbar – das verbessert die Stabilität der ersten Konstruktionen.

Vorteil: Meine erste Kugelbahn schafft ganz spielerisch ein Verständnis physikalischer Phänomene wie Ursache und Wirkung. Gleichzeitig benötigt das kleine Kind etwas Geschick beim Aufbau und übt sich in Feinmotorik.

Details: Durchmesser Kugel 4,5 cm (bitte aufpassen, dass die Kinder diese nicht in den Mund nehmen!), 1 Startrampe, 4 Kurvenelemente, 2 Geraden, 12 farbige Verbindungselemente, 3 Dominosteine und 2 Kugeln (blau, rot).

Die mögliche Länge fällt mit 1,70 Meter beachtlich aus und schafft damit ein gutes optisches Erlebnis.

Variola Kugelbahnsystem

Preis: EUR 82,40

3.3 von 5 Sternen (16 Bewertungen)

Bereits im oben zu sehenden Video wird deutlich: Variola ist ein System zum Entdecken und Erfinden. Es macht lange Spaß, denn der Aufbau klappt immer wieder anders und schafft neue, selbst erdachte Spielerfahrungen.

Die Ergebnisse reichen, je nach Alter, von einer verschlungenen Serpentinenstraße bis hin zur einfachen Zickzackbahn. Dadurch eignet sich dieser Bausatz in unterschiedlichen Altersklassen ab 12 Monaten – die Kleinen bauen einfach das, was sie können und wollen.

Ganz jungen Kleinkindern ab einem Jahr greifen vormontierte Teile unter die Arme. Damit kommen sie auch zu ihrer Bahn, später tritt das Experiment in den Vordergrund.

22 Bauteile aus massivem Ahornholz ermöglichen beispielsweise enge Kurven, Tunnel oder steile Rutschen. Die Ergebnisse fallen nicht nur rasant, sondern auch sehr abwechslungsreich. aus

Mit viel Schwung sausen zwei große farbige Holzkugeln die Bahn herab, Variola erfüllt dabei natürlich alle aktuellen Sicherheitsbestimmungen.

Typisch für Selecta ist das handgefertigte Holzmaterial und die Mixtur aus holzfarbenen und farbenfrohen Elementen – der variable Bausatz soll viele Sinne ansprechen und hat einen ganzheitlichen Anspruch.

Inhalt: 21 Holzteile, 1 Startrampe mit Startfeder aus Holz (11,5 x 4,2 x 17,8 cm), 1 Zielglocke, 2 Holzkugeln Toll wie die Kugel über Hindernisse, durch Tunnel und immer schneller nach unten rollt.

Energiesparen, Umweltschutz und der pädagogische Anspruch des Spielzeugs

Wie oben angedeutet, nimmt die Umweltverträglichkeit einen hohen Stellenwert ein: So wird darauf nicht nur bei der Produktion, sondern eben auch innerhalb der eigenen Firma geachtet.

Mit den bei Fabrikation des Spielzeuges und der Kugelbahnen anfallenden Holzabfällen wird beispielsweise der gesamte Wärmebedarf des Unternehmens gedeckt.

Gerne verweist man inhaltlich auf den pädagogischen Wert der Kugelbahnen und der hauseigenen Kinderprodukte, sie regen zur Aktivität und zum „Be-greifen“ des hochwertigen Holzes ein.

Alle Sinne und Fähigkeiten der Kinder sollen ganzheitlich angesprochen werden, ganz im Sinne der inspirierenden Vorbilder Friedrich Fröbel und Maria Montessori.

Das Spielen ist ein immanent wichtiger Bestandteil der Kindheit, denn in ihm werden Wahrnehmung, Koordination, Kommunikation und Motorik benötigt und somit gefördert.

Ohne die typische Neugierde und den natürlichen Spieltrieb würde die Entwicklung bzw. das Lernen in den frühen Jahren nur eingeschränkt klappen.

Wichtig ist, dass ein Spielzeug zum Alter und zur Entwicklungsphase passt, sonst unter- oder überfordert es den Nachwuchs. Für jede Entwicklungsphase werden daher passgenaue Ideen entworfen und angeboten.

Beispielvideo: das Spielzeug Infinello

Zusammenfassung: typische Merkmale des Selecta Spielzeugs

  1. Intensives diskutieren und testen im Vorfeld: Der Hersteller nimmt sich Zeit für neue Ideen, diese werden vor dem Marktgang intensiv besprochen und zudem praktisch mit Kindern und Pädagogen getestet. Fällt das Fazit positiv aus, denn folgt die Herstellung auf Holzbasis in Handarbeit.
  2. Holz als bewusst ausgewählte Basis: Natürlich, stabil, warm und langlebig, diese Merkmale weist Holz auf und eben jene will man an die Kinder weitergeben. Selecta achtet wie beschrieben auf die Umweltverträglichkeit, man verwendet überwiegend Materialien aus deutschen Wäldern. Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle, denn es werden nur Hölzer aus zertifizierter Forstwirtschaft genutzt.
  3. Unbedenkliche Farbstoffe: Selecta Produkte sind farbenfroh. Laut Eigenangaben wählt der Anbieter ausschließlich umweltfreundliche und völlig unbedenkliche Farben und Lacke aus, welche der Europäischen Norm für Sicherheit von Spielzeug (EN 71) entsprechen. Ein Aspekt der wichtig wird, wenn sehr kleine Kinder etwa unbedarft an einem Spielzeug lecken.
  4. Spaß und eine pädagogische Zielsetzung: Die Firma hat den Anspruch, pädagogisch wertvollen Produkte anzubieten. Im Idealfall fördern diese die altersgerechte Entwicklung der Kinder, triggern Fantasie und Kreativität an, ohne dass der Spaß zu kurz kommt.

Angebots-Überblick: Spielzeug von Selecta*

Die Clevermacher

Mit den sogenannten Clevermachern entwirft Selecta zudem eine Lernspielreihe, bei welcher der Aspekt des Trainings in spielerischer Form bewusst im Vordergrund steht.

Diese Lernspiele entwickeln diverse Fähigkeiten der Kinder gezielt. Damit sie schnell erkennbar sind, ziert ein roter Balken auf der Verpackung derartige Angebote der Firma.

Kennzeichnend ist der hohe Spielwert – gelungene Lernspiele bringen einen spürbaren Aufforderungscharakter mit sich, denn die Mädchen und Jungen werden dabei animiert, selbstständig zu spielen.

Das Holzspielzeug-Sortiment von Selecta ist somit insgesamt breit aufgestellt und wendet sich thematisch vielfältig an Babys, Kleinkinder und junge Kinder.